Tennisschläger günstiger online kaufen

Die Wahl des richtigen Tennisschläger - darauf kommt es an:

Jeder Spieler empfindet den perfekten Tennisschläger anders und hat seine eigene Vorstellung davon, worauf es wirklich ankommt. Gerade Anfänger sind von der großen Auswahl oft überfordert. Faktoren wie Griffstärke, Gewicht und Balance spielen eine wichtige Rolle, wenn man einen neuen Tennisschläger kaufen möchte. In unserem Online-Shop bieten wir eine große Auswahl verschiedener Schläger zu günstigen Preisen.


Große Auswahl an Tennisschlägern

In unserem gut sortierten Onlineshop findest du nahezu alle Modelle der führenden Marken Babolat, Head, Wilson, Yonex und Pacific. Um euch die Suche zu erleichtern, haben wir alle Modelle in Turnierschläger, Allroundschläger, Einsteigerschläger, Komfortschläger und Kinderschläger kategorisiert.
Seite 1 von 3
83 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 30

Tennisschläger Griffstärke - bestimmen, ermitteln, messen

Bei der Tennisschläger Beratung stellen viele unserer Kunden die Frage: Wie kann man die Griffstärke des Tennisschläger bestimmen? Die Schläger Griffstärke ist hauptsächlich von der Größe der Hand abhängig. Der Spieler sollte den Tennisschläger-Griff mit der Hand komplett umfassen können. Nur dann ist die nötige Kontrolle über den gesamten Schläger möglich. Die verschiedenen Größenangaben L1 bis L5 (105-118 Millimeter Umfang) dienen hier als Orientierung und beziehen sich auf die Griffstärke. Eine falsche Griffstärke führt auch dazu, dass die Hand schneller ermüdet. Ein zu kleiner Griff ist ebenso schlecht. Um die Griffstärke des Tennisschläger zu ermitteln gilt als grobe Regel: Fingerkuppen und Handballen sollten sich nicht berühren. Optimal ist hier, wenn ein kleiner Abstand entsteht. Beachten Sie bitte, dass ein Überband, welches Schweiß aufnehmen kann, die Griffstärke natürlich verändert. Wenn Sie für Ihren neuen Tennisschläger zwischen zwei Griffstärken schwanken, empfehlen wir die kleinere Größe zu wählen, da diese auch später noch mit einem Griffband etwas vergrößert werden kann.


Schlägerkopfgröße des Tennisschläger

Hier ist es wichtig einen Kompromiss zu finden, denn ein großer Schlägerkopf hat Vor- und Nachteile. Es gibt Oversize, Midplus und Midsize. Viele Spieler bevorzugen einen etwas größeren Kopf, da dies dem Spiel mehr Sicherheit verleiht, doch erzeugt ein kleinerer Kopf auch mehr Druck auf den Ball, da er mehr Spannung hat. Ein Tennisschläger mit kleinerem Schlägerkopf erhöht jedoch auch das Risiko für Fehlschläge. Grundsätzlich sind Anfänger mit einem größeren Schlägerkopf (Oversize) besser beraten, während Fortgeschrittene einen kleineren Schlägerkopf spielen können. Gerade am Anfang ermöglicht ein großer Tennisschläger bessere Lerneffekte und der Spieler entwickelt schneller ein Gefühl für den Ball. Im weiteren Trainingsverlauf kann dann auch daran gedacht werden, den Ball noch druckvoller zu spielen. Natürlich ist auch hier der Geschmack entscheidend, denn selbst manche Profis spielen mit einem Oversize-Racket.


Tennisschläger Gewicht

Das Tennisschläger Gewicht ist maßgeblich für ein erfolgreiches Spiel von Bedeutung. Ein leichter Tennisschläger bedeutet grundsätzlich weniger Kraft, aber auch weniger Kraftaufwand. Für Anfänger sind leichte Schläger besser, da diese wendiger sind. Ein schwerer Tennisschläger benötigt zwar mehr Kraft, kann jedoch auch mehr Power erzeugen. Er verleiht Flugbällen mehr Stabilität und ist vor allem bei fortgeschrittenen Spielern beliebter. Das Tennisschläger Gewicht wird in folgende Kategorien eingeordnet. Achten Sie darauf, wenn Sie einen Tennisschläger kaufen wollen.

Kategorie Tennisschläger Gewicht in Gramm
Ultra leicht Unter 240
 leicht 241-280
 Mittel schwer  281-300
 schwer Über 301


Tennisschläger Schwungstil

Allgemein gesagt gibt es drei unterschiedliche Schwungstile, welche direkt die optimale Rahmenstärke der Tennisschläger beeinflussen. Einen eher kurzen Schwungstil findet man überwiegend bei Anfängern, Damen und Senioren vor. Kurz bedeutet in diesem Fall eine eher kurze Ausholbewegung und weniger Kraft hinter jedem Schlag. Ein passender Schläger ist leicht und besitzt einen starken Rahmen, weil die Schlagfläche eher groß ist. Solche Tennisschläger werden mit "K" eingeordnet. Fortgeschrittene Spieler tendieren zu "M", mit einem weniger starken Rahmen und einer mittelstarken Ausholbewegung. Ambitionierte Tennisspieler nutzen "L"-Rahmen, da dies eine lange Ausholbewegung voraussetzt und in einer kleinen Schlagfläche resultiert. Mit der entsprechenden Technik kann ein solcher Tennisschläger voll ausgereizt werden, wenn der Ball präzise genug getroffen wird.


Tennisschläger Besaitung

Hier gibt es oft viele Diskussionen, oft scheiden sich schon an der ersten Frage die Geister. Tennisschläger Saiten aus Kunststoff oder Naturdarm? Diese Glaubensfrage spielt für viele Spieler jedoch erst ab einem gewissen Niveau eine Rolle, bzw. wirkt sich dann überhaupt auf ihr Spiel aus. Dennoch ist die Tennisschläger Besaitung sozusagen der Motor des Tennisschlägers. Natursaiten weisen einzigartige Eigenschaften auf, haben jedoch einen höheren Preis und sind deutlich kürzer haltbar. Dennoch nutzen viele Spieler Naturdarm als Besaitung, da es sich besser ausdehnen kann, wenn der Ball auf den Schläger trifft. Dadurch schlucken sie weniger Energie, welche durch den Aufprall entsteht und geben die Energie besser an den Ball zurück, wenn dieser den Schläger wieder verlässt. Sehr beliebt und verbreitet sind auch Kombinationen aus Synthetikfasern und Naturdarmsaiten für Tennisschläger. Diese Kombination ist hauptsächlich für Turnierspieler sinnvoll, da die verschiedenen Saiten unterschiedlich schnell an Spannung verlieren.

Auch bei synthetischen Fasern gibt es Unterschiede. Tennissaiten aus Polyester sind am weitesten verbreitet, sie bestehen aus nur einem Strang (monofil), sind preiswert und haltbar. Dafür verlieren sie eher die Spannung und sind weniger armschonend als andere Alternativen. Die lange Haltbarkeit hat so den Nachteil, dass die Tennisschläger Saite sich dennoch schon "tot" anfühlen kann, obwohl nichts gerissen ist. Tennissaiten aus Nylon bzw. Polyamid Multifile Nylonsaiten sind eine Alternative zu monofilen Polyestersaiten. Sie bestehen aus einem zentralen, relativ dicken Nylonstrang, welcher sehr elastisch ist und daher gute Beschleunigung ermöglicht. Hochwertige Nylonsaiten haben Ummantelungen aus vielen dünnen Nylonsträngen, was die Tennisschläger Saiten äußerst spannungsstabil macht und ähnliche Eigenschaften wie Naturdarmsaiten ermöglicht.


Tennisschläger Bespannung

Auch die Härte der Bespannung wirkt sich stark auf das Spiel aus. Die Tennisschläger Bespannung ist so wichtig, da der Ball während eines Tennisspiels schließlich nur Kontakt mit gespannten Saiten bekommt. Der Härtegrad wird in zwei Faktoren eingeteilt. Zum ersten ist da die Energie, die der ankommende Ball besitzt. Je weicher die Tennisschläger Bespannung, desto mehr Energie gibt er dem Ball mit zurück. Dies nennt man den Trampolineffekt. Der zweite Effekt ist die Energie, welche durch den Schlag an sich erzeugt wird. Auch bei der Bespannung spielt das Können und Niveau des Spielers eine Rolle. Der Tennisschläger richtet sich immer nach dem Nutzer und sollte dementsprechend abgestimmt sein. Für Anfänger ist eine relativ weiche Bespannung empfehlenswert, da dies auch mehr Kontrolle ermöglicht. Fortgeschrittene wählen meist eine härtere Tennisschläger Bespannung.

Eine wichtige Rolle spielt auch der Spielertyp, da verschiedene Spielweisen unterschiedliche Tennisschläger Bespannungen erfordern. Wer viel mit aggressiven Topspins arbeitet, tendiert zu härteren Bespannungen, Grundlinienspieler eher weichere Varianten. Genauso spielt eine Rolle, wie häufig zum Netz gegangen wird und wie hart die Aufschläge sind. Wer einen neuen Tennisschläger sucht, sollte sich hier auch einmal von einem Trainer oder erfahrenen Spieler beraten lassen.


Tennisschläger Balance

Was Sie bezüglich der Tennisschläger Balance wissen sollten: Tennisschläger werden in drei Kategorien unterschieden: Grifflastig, kopflastig und ausgewogen. Für eine genaue Differenzierung wird der Balancepunkt-Wert angegeben, welcher bei 300 Millimetern beginnt. Ein grifflastiger Tennisschläger ist verhältnismäßig schwer und hat einen Balancepunkt von 300 bis 320 Millimetern. Kräftige, angriffslustige und technisch starke Spieler nutzen diesen Schlägertyp, da er viel Kontrolle ermöglicht. Ein kopflastiger Schläger hat einen Balancepunkt von mehr als 330 Millimetern. Solche Schläger sind ideale Anfängerschläger. Der kopflastige Schwerpunkt ermöglicht es, den Schwung einfacher durchzuführen und auch der Topspin profitiert davon, da man dem Ball so leichter mehr Drall geben kann. Für Freizeitspieler ideal ist ein ausgewogener Schläger mit einem Balancepunkt von genau 330 Millimeter. Hier verbinden sich beide Extreme zu einem Tennisschläger, der in allen Bereichen gute Ergebnisse ermöglicht. Auch hier gilt: Ausprobieren und den für den eigenen Spielstil besten Schläger finden.


Die richtige Marke und den passenden Schläger auswählen

Stellen Sie sich auch die Frage: Welcher Tennisschläger passt zu mir? Wie finde ich bei den unterschiedlichen Tennisschläger Marken die richtige für mich und mein Spiel?

Viele Spieler bevorzugen bestimmte Tennisschläger Marken, da jeder Hersteller den Fokus auf andere Details legt und sich die jeweiligen Tennisschläger ganz anders anfühlen. Wir führen Tennisschläger der Marken Babolat, Head, Yonex, Wilson und Pacific und bieten Ihnen somit große Auswahl. Somit wird jeder bei uns fündig, egal welche Art von Schläger Sie suchen. Wir bieten jede Kategorie Tennisschläger an:

  • Tennis-Allroundschläger
  • Tennis-Einsteigerschläger
  • Tennis-Kinderschläger
  • Tennis-Komfortschläger
  • Tennis-Turnierschläger

Wie schon erwähnt ist die Wahl des eigenen Schlägers Geschmacksache, dennoch gibt es Empfehlungen, welche Varianten für welchen Spielertyp am besten passen. Ein hart bespannter Tennisschläger, mit kleinem Schlagkopf und L-Rahmen wird für Kinder oder für Anfänger keine optimalen Ergebnisse ermöglichen.


Kinder Tennisschläger - Schläger in Kindergrößen

Kinder, die mit dem Tennisspielen beginnen, sollten möglichst mit einem guten, auf ihre Bedürfnisse angepassten, Schläger starten, da so sofort die optimale Technik erlernt werden kann. Für einen Kinder Tennisschläger ist der wichtigste Faktor die Größe. Für Kinder gibt es gesonderte Tennisschläger in Kindergrößen.

Körpergröße in Zentimeter Länge des Kinder Tennisschlägers in Millimeter
Bis 100 485
101-114 540
115-127 580
 128-142 640
Größer als 143 660

Als Faustregel für Kinder Tennisschläger gilt: Hält das Kind oder der Junior den Schläger in der Hand nach unten, sollte der Schläger etwa bis zum Handgelenk reichen. Beachtet man diese Vorgaben, können Sie auch einen Tennisschläger für Kinder kaufen, mit dem der Nachwuchs viel Spaß haben wird.


Tennisschläger Damen - Der ideale Tennisschläger für Frauen

Viele Frauen haben Probleme mit den üblichen Männer Rackets und sollten einen Tennisschläger speziell für Damen auswählen. Gerade beim Gewicht und der geringeren Kraft sollte hier angesetzt werden. Auch bei Frauen gilt wieder, dass der beste Damen Tennisschläger sich nach dem Können und dem Spielstil richtet. Anfängerinnen sollten einen leichteren Schläger unter 285 Gramm wählen, da dieser mehr Wendigkeit ermöglicht. Der Schlägerkopf sollte größer (ab 660 Quadratzentimeter) sein und der Griff zwischen L1 und L3 liegen, wobei L2 am häufigsten genutzt wird.

Fortgeschrittene Frauen können auch mittelschwere Damen Tennisschläger kaufen und ihrem Spiel so mehr Geschwindigkeit verleihen. Die Größe ist natürlich Geschmacksache, doch kann hier auch ein mittlerer bis kleiner Kopf verwendet werden. Viele Marken, wie Babolat, Head, Yonex, Wilson und Pacific haben natürlich auch Tennisschläger speziell für Frauen und Kinder im Angebot.


Profi Tennisschläger - Welchen Tennisschläger spielen die Profis?

Profis spielen derzeit überwiegend monofile Saiten, also mit Polyestersaiten besaitet, aber auch Hybrid-Formen mit Naturdarm. Serena Williams, Novak Djokovic oder Roger Federer spielen längs Darmseiten und quer synthetische Fasern. Das verleiht dem Tennisschläger eine gewisse ?Lebendigkeit? und insgesamt mehr Gefühl, ermöglicht aber auch schnelleres Spiel.

Sabine Lisicki und Alexander Zverev nutzen bei Ihren Profi Tennisschläger Natursaite nur quer, da sie größtenteils mit monofilen Seiten groß geworden sind und anders gar nicht spielen könnten. Naturdarm auf der Quersaite hat den Vorteil, dass dem Ball mehr Spin verliehen werden kann und mehr Kontrolle ausgeübt werden kann. Auch hier sind also wieder viele Kombinationen möglich und jeder Spieler hat eigene Vorlieben, wie er seinen Profi Tennisschläger besaitet.

Für Tennisprofis spielen die Kosten für Naturdarm Bespannung eine untergeordnete Rolle. Für ein großes Turnier lassen die Stars auch schon mal bis zu 50 Schläger bespannen. Hobbysportler sollten jedoch bedenken, dass Natursaiten empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren und durchschnittlich viel kürzer halten als Synthetiksaiten.
4.76 / 5.00 of 20 tsnh-shop.de customer reviews | Trusted Shops